Verbindungswesen

Die ATV Westmark zu Münster ist eine gemischte, nicht farbentragende, nichtschlagende Sportverbindung. Aber was bedeutet es überhaupt für uns eine Studentenverbindung zu sein? Wie organisieren wir unser Zusammenleben? Aus welcher Geschichte sind die Traditionen gewachsen, die wir pflegen? Wie verläuft eine die Mitgliedschaft im Lebensbund?

Struktur der Verbindung

Werdegang

Geschichte

STRUKTUR
DER VERBINDUNG

Wie in jeder Hochschulgruppe und in jedem Verein gibt es auch in der ATV Westmark zu Münster Ämter, die einen gewissen Verantwortungsbereich haben und zum strukturierten Zusammenleben beitragen. Zu den wichtigsten Ämtern gehören der Senior/X (Vorsitzender), der Sportwart/XX (stv. Vorsitzender und Sportverantwortlicher) der Schriftwart/XXX, sowie der Fuxmajor, der für die neuen Mitglieder verantwortlich ist.

X
Tempo

XX
Dino

XXX
Herr Nilsson

Fuxmajora
Sassy

WERDEGANG
 

Der Werdegang in der ATV Westmark zu Münster ist mit dem der meisten Studentenverbindungen vergleichbar. Jeder Aktive und jede Aktive der ATV Westmark hat stets einen gewissen Mitgliederstatus inne. Im Verlauf der Mitgliedschaft wird man erst zum Fux, dann zum Bursch und schlussendlich zur Alten Dame oder zum Alten Herr. Der Status gibt dabei auch Ausdruck über die jeweiligen Rechte und Pflichten des Aktiven in unserer Verbindung.

GESCHICHTE
 
Die Geschichte der ATV Westmark zu Münster reicht über 100 Jahre zurück und begann bereits 1902. Seitdem unterliegt das Zusammenleben in der Verbindung immer wieder dem Wandel der Zeit und ist geprägt von den Interessen der Aktiven.